Kurz Urlaub Griechenland – Eine Auswahl der beliebtesten Hotels

Die besten Angebote für Ihren Kurzurlaub mit Marti Reisen

Ein Kurzurlaub ist eine spontane und unkomplizierte Möglichkeit, schnell zu Erholung zu kommen. Sie können Energie tanken und für kurze Zeit die eigenen vier Wände verlassen. Der zusätzliche Bonus: Kurzurlaub ist meistens mit 3 Tagen und 2 Übernachtungen, manchmal auch 4 oder 5 Tagen angesetzt, ein erholsamer Trip, der sich auch öfters in einem Jahr ausgeht!

Wo kann man in Griechenland Urlaub machen?

Ob Sie am Festland die Seele baumeln lassen wollen oder doch lieber auf eine griechische Insel entspannen ist ganz Ihnen überlassen. Auf dem Festland zählt Athen zu den kulturellen Hotspots Griechenlands.

Kos eignet sich mit seinen einsamen Buchten und den puder weißen Stränden besonders für Pärchen und Frisch Verliebte. Santorin lockt jährlich viele Brautpaare auf die Insel, die neben Windmühlen und verwinkelten Gassen einen atemberaubenden Ausblick auf den Sonnenuntergang bietet. Oliven- & Pinienhaine findet man auf der größten Insel Kreta und Zakynthos genauso wie steile Klippen - ideal für Wanderer.

Kreta, Korfu und Rhodos sind mit den flach ins Meer abfallenden Sandstränden auch für Familien mit Kindern ideal geeignet. Wer auch Party und Wassersport in seinem Urlaub mit einplanen möchte ist auf Mykonos und Korfu gut aufgehoben.

Die schönsten Strände und Inseln in Griechenland

Auf Kreta laden der Strand von Elafonisos oder der frühere Hippieort Matala zum Badeurlaub ein. Die Lasstihi-Hochebene und die Samaria-Schlucht bilden eine abwechslungsreiche Urlaubskulisse und eignen sich gut zum Wandern. Die Stadt Rethymnon bietet sich aufgrund ihrer venezianischen Architektur für einen Ausflug an.

Die Badeorte Faliraki und Lalyssos machen Rhodos zu einem Eldorado für Wassersportler und Sonnenanbeter. Die Altstadt mit dem Großmeisterpalast ist ein attraktives Ausflugsziel in Rhodos Stadt, dem Hauptort der Insel. Auch ein Besuch der Akropolis von Lindos sollte auf dem Programm stehen. Laerma und andere traditionelle Bergdörfer im Inselinneren sind ideale Ausgangspunkte für Wanderungen durch Olivenhaine und Weingärten.

Mit ihrer zauberhaften Kykladenarchitektur bezaubert die Vulkaninsel Santorin ihre Besucher. Der Hauptort Fira liegt direkt auf den Klippen und ist von einem Gassengewirr mit zahlreichen Tavernen, Souvenirläden, Boutiquen und Juwelieren geprägt. Der dunkle Lavasand macht Perissa zu einem beliebten Badeort. Auch der langgestreckte Sandstrand von Kamari wird gerne von Badelustigen besucht.

Helle Sandstrände und einsame Badebuchten charakterisieren die Halbinsel Chalkidiki im Norden Griechenlands. Die meisten Unterkünfte und touristischen Einrichtungen sind auf der Halbinsel Kassandra zu finden. Ursprüngliches Flair verbreitet die kleine Ortschaft Néa Fókea mit ihrem kleinen Hafen und den urigen Tavernen.

Insgesamt ruhiger geht es auf der schmalen Halbinsel Sithonia zu. Sie ist eine der drei fingerförmigen Landzungen, mit denen Chalkidiki in die Ägais greift. Eine typisch griechische Kleinstadt ist Polygyros, in der sich das Leben und Treiben der Einheimischen beobachten lässt. Erholung am Strand verspricht das ruhige, kleine Örtchen Toroni.

Athen – die geschichtsträchtige griechische Hauptstadt

Mit ihren antiken Sehenswürdigkeiten zählt Athen zu den beliebtesten Zielen für Städtereisende in Europa. Hoch über der Stadt thront die berühmte Akropolis, deren Bild viele Postkarten ziert. Die gesamte Anlage umfasst den Parthenon-Tempel der Göttin Athene, den Athena-Nike-Tempel und die marmornen Propyläen, die den Haupteingang bilden. Die Akropolis ist als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.

Weitere Attraktionen der griechischen Hauptstadt sind das Nationalmuseum, das Hadrianstor und der Syntagma-Platz mit der feierlichen Wachablösung am Parlamentsgebäude.

Für den Abend bietet sich ein Bummel durch das lebhafte Viertel Plaka an. Dort erwarten den Besucher zahlreiche Tavernen und Bouzuki-Lokale.

Ein quirliges Treiben herrscht auch rund um Monastiráki-Platz mit seinen Straßencafés. Der trendige Stadtteil Kolonáki gilt mit seiner edlen Gastronomie als Treffpunkt der Reichen und Schönen.

Sehenswürdigkeiten in Griechenland entdecken

Im Pindosgebirge im Norden des Landes bilden die Meteora-Klöster eine Attraktion. Die Anlage besteht aus 24 Klöstern, die auf den Felsen zu schweben scheinen.

Das Orakel von Delphi hatte in der griechischen Mythologie eine große Bedeutung. Urlauber können die Ruinen des Apollon-Tempels und anderer Heiligtümer betrachten.

Der Kanal von Korinth verbindet den gleichnamigen Golf mit der Ägäis. Bei der Durchfahrt lassen sich die hoch aufragenden Felswände bestaunen.

Die beste Zeit für den Griechenland-Urlaub

Die beste Reisezeit für das Reiseziel Griechenland hängt von der jeweiligen Urlaubsplanung ab. In den Sommermonaten von Juni bis August ist in Griechenland die touristische Hochsaison, wenn die Sandstrände von Kreta, Mykonos und Chalkidiki mit Badegästen gefüllt sind, die sich in der Sonne räkeln.

Die Idylle kann dann höchstens von einem der Nord-Nordostwinde, den Etesien, getrübt werden, die zwischen Mai und Oktober manchmal zu richtigen Stürmen ausarten können.

Für Wandertouren im Pindosgebirges, das die Regionen Epirus, Thessalien und Makedonien voneinander trennt oder Erkundungstouren in Piräus, Delphi und Sparta, eignen sich die Monate April, Mai und September, wenn angenehme 20 Grad Celsius gemessen werden.

Es lohnt sich, Griechenland im November zur Olivenernte zu besuchen, wenn die saftgrünen Koroneikifrüchte per Hand von den Bäumen geholt werden und man vielleicht sogar im Ernteteam mithelfen darf. Das frisch gepresste, gesunde Olivenöl kann dann direkt vom Erzeuger günstig gekauft werden.

Vor allem bei einem Besuch in Athen sollte man sich für die Nebensaison entscheiden, denn im Sommer lässt der Smog der Stadt die Hitze unerträglich werden. Aber auch im Winter ist Griechenland als Reiseziel attraktiv, wenn die Pisten des Mount Parnassos, des Berg Ida und des Falakro zum Skifahren in den glitzernden Schnee rufen.

Griechenland - ein Reiseziel für alle Preisklassen

Wer in Griechenland Angebote für Billigurlaube oder All-inclusive-Reisen sucht, muss genauer schauen. Die Preise für Hotelunterkünfte, Essen oder Kleidung sind zwar günstiger als in Italien, trotzdem kann Griechenland nicht mit den Discountpreisen der Türkei mithalten.

Vor allem Kulturreisende, die Ausflüge zu historischen Orten wie den Klöstern von Meteora oder zum Palast von Rhodos auf dem Programm haben, müssen etwas tiefer in die Tasche greifen. Ein Tipp für Urlauber, die nach einer günstigen Möglichkeit für die Familie suchen, ist die Küste von Afionas auf Korfu, wo sich Dienstleister auf Billigurlaube spezialisiert haben.

Buchen Sie sicher, einfach und billig Ihren Traumurlaub mit Marti Reisen, Ihrem Reisespezialisten.

Bestpreisgarantie

Wir bieten Ihnen den besten Preis

24h Kundenservice

Wir stehen Ihnen jederzeit kostenlos zur Verfügung

Große Auswahl

Wir bieten Ihnen über 65.000 Hotels zur Auswahl