Fernreisen Bulgarien – Eine Auswahl der beliebtesten Hotels

Fernreisen: Spannendes „Neuland“ entdecken

Wer genießt es nicht, Europa und seine verschiedenen Länder zu bereisen! Aufregende Städte und atemberaubende Landschaften bieten bereits auf unserem Kontinent eine große Vielfalt und so Einiges zu entdecken.

Nichtsdestotrotz ist eine Fernreise, die uns aus unserer gewohnten Umgebung in weit entfernte Länder bringt, in jedem Fall empfehlenswert: Die Kontinente Amerika, Afrika sowie auch Asien werden immer beliebter und bieten eine unendliche Auswahl an Destinationen.

Sie haben beispielsweise die Möglichkeit bei einer Safari die Steppe Afrikas und deren Bewohner zu bewundern oder einen Road Trip durch die USA zu machen, es warten unzählige Möglichkeiten, wie sie Ihren Traumurlaub gestalten können.

Unabhängig davon ob Sie alleine, als Paar oder in der Gruppe reisen möchten, auf Marti Reisen finden Sie eine große Auswahl: Last Minute Angebote, Frühbucher Reisen und viele Schnäppchen warten auf Sie! Abgesehen von den bereits erwähnten Destinationen bieten sich auch seltener bereiste, spannende Länder wie Neuseeland oder Teile der Antarktis als spannendes Reiseziel für Ihre Fernreise an.

Marti Reisen empfiehlt Ihnen hierfür eine landestypische Unterkunft zu wählen und genügend Zeit einzuplanen, um Ihr Urlaubsziel kennenzulernen. Durch unsere flexiblen Angebote profitieren nicht nur Kurzentschlossene, Marti Reisen bietet auch variierende Zeiträume wie etwa ein 13-tägiger Aufenthalt an.

Urlaub in Bulgarien: Nahe und günstig

Bulgarien ist nur einen kurzen Flug entfernt und bietet für jeden Geschmack etwas: Schöne Strände am Schwarzen Meer, beeindruckende Natur, kulturelle Sehenswürdigkeiten und ein angenehmes Klima. Entdecken Sie jetzt mit Marti Reisen die Highlights des charmanten Landes.

Die Vielfalt Bulgariens

Bulgarien liegt im Südosten Europas, zwischen den Ländern Serbien, Mazedonien, Griechenland, Rumänien und der Türkei. Im Osten bildet das Schwarze Meer die Grenze, die Hauptstadt Sofia ist schon lange eine aufstrebende Metropole. Neben den Stränden des Schwarzen Meeres, die von Mai bis Oktober unzählige Badeurlauber anziehen, ist Bulgarien für sein angenehmes Klima, das Balkangebirge und die Flusslandschaft rund um die Donau und dessen Nebenflüsse bekannt.

Die Schwarzmeerküste Bulgariens

Lange Sandstrände und idyllische Buchten machen die 400 km lange Küste am Schwarzen Meer zu einer tollen Stranddestination. Nahe der Stadt Burgas liegt die Bucht Nessebar, der Sonnenstrand der Provinz, eine bei jungen Leuten gefragter Ort mit vielen Bars und einem regen Nachtleben. Für viel Unterhaltung sorgen auch die unzähligen Wassersportarten, die an der Küste angeboten werden.

Der Goldstrand, ein 18 km von der Stadt Varna entfernter Strand und Naturpark, beheimatet nicht nur eine große Vielfalt an Tierarten, sondern ebenfalls einen mehrere hundert Jahre alten Baumbestand.

Bulgariens Kultur

Das Land ist dadurch charakterisiert, unzählige Hügelgräber der Thraker und Römer aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. erhalten zu haben. Die westeuropäischen Einflüsse sowie die orientalische Geschichte prägen die Hauptstadt Sofia. Varna, eine charmante Stadt die direkt am Schwarzen Meer liegt, war einst die Endstation des weltberühmten Orientexpress und hat neben dem Archäologischen Museum, der Muttergottes Kathedrale und den Romanischen Thermen unzählige weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Die Felsenkirchen von Ivanovo nahe der Stadt Ruse sind ebenfalls einen Ausflug wert.

Was gibt es zu sehen?

Das Rila Kloster, ein auf 1.147 Meter liegendes Kloster in dem der Mönch Ivan Rilski im 10. Jahrhundert begraben wurde, hatte seine Blütezeit im 14. Jahrhundert. Der letzte bulgarische Zar wurde in dessen Hauptkirche begraben.

Circa drei Autostunden vom Sonnenstrand entfernt liegt das Kap Kaliakra, eine alte Festung von der aus man eine wunderbare Aussicht genießen kann und mit ein wenig Glück Delfine erspähen kann.

Die durch Erosionen gebildeten Melniker Pyramiden sind eine faszinierende, natürlich entstandene Sehenswürdigkeit.

Melnik, die kleinste Stadt Bulgariens, hat etwas über 200 Einwohner. Sie liegt nur 30 km von der griechischen Grenze entfernt und beheimatet Ausgrabungsstätten so wie die Ruine der Burg des Fürsten Despot Aleksiy Slav.

Das Rozhenski Kloster, die türkische Kaserne und das Kloster St. Bogoroditsa Spileotisa sind nur einige der vielen, sehenswürdigen Highlights Bulgariens.

Was man über Bulgarien wissen sollte

Das Land ist mit dem Zug, Auto oder Flugzeug unkompliziert zu erreichen. Für die Einreise gelten die selben Bestimmungen wie für alle anderen EU Länder. Die Hauptstadt Sofia hat ca. 1,2 Millionen Einwohner, die offizielle Sprache ist Bulgarisch, allerdings wird in den meisten größeren Hotels auch Englisch, Russisch oder Deutsch gesprochen, abgesehen von Straßen und Flughäfen wird das Kyrillische Alphabet benützt.

Allgemein ist Bulgarien für Westeuropäer eine günstige Destination, in manchen Tests schneidet das Land sogar als eine der preiswertesten Urlaubsdestinationen ab. Die Landeswährung ist der Lew und es ist zusätzlich empfehlenswert, etwas Bargeld in der Landeswährung bei sich zu haben. Der Wechselkurs ist vor Ort meist günstiger.

Bulgarien: Ganzjährig eine Reise wert

Im Sommer verwöhnt Bulgarien Urlauber mit 26 bis 30 Grad in den Monaten Juli bzw. August, die Badesaison beginnt bereits im Mai und dauert bis in den milden Oktober an. Die Schulferien, also der Zeitraum von Mitte Juli bis Ende August, sind die besucherstärkste Zeit in der die Preise für Hotels und Unterkünfte merkenswert ansteigen.

Zwischen November und März sinken die durchschnittlichen Monatstemperaturen auf ca. 10 Grad, jedoch normalerweise nicht darunter. Bulgarien besitzt einige Wintersportregionen, deren Hauptsaison um Weihnachten und Silvester liegt. In diesem Zeitraum sind die Preise etwas höher.

Wieso sich eine Fernreise lohnt

Aufgrund steigender Flugkapazitäten wird es immer einfacher, erschwingliche Fernreisen zu planen. Sinkende Hotelpreise ermöglichen es Ihnen, günstig das andere Ende der Welt zu erkunden. Das sorgt nicht nur für Spannung und Abwechslung, sondern ist ebenso eine wunderbare Möglichkeit, seinen Horizont zu erweitern oder einfach nur der Kälte und Dunkelheit des Winters zu entfliehen und in Ihrer Wunschdestination Kraft und Sonne zu tanken.

Ihre Vorbereitung auf die nächste Fernreise

Ihre Fernreise beginnt normalerweise mit einem Langstreckenflug auf den man sich vorbereiten kann, um die Anreise in Ihren Urlaub zu angenehm wie möglich zu gestalten: Die Wahl des gewünschten Sitzplatzes (Gang, Fenster, in der Nähe der Toiletten oder des Notausgangs) und eventuell das Mitbringen von Lesematerial oder auch Filmen und Serien gehören beispielsweise zur Vorbereitung Ihres Fluges. Große Kopfhörer oder ein Nackenkissen können den ruhigen Schlaf vereinfachen.

Wer sich auf die Bräuche und Gepflogenheiten der Zieldestination einstellen möchte kann auch einen Reiseknigge zu Rat ziehen und sich bereits im Vorfeld über mögliche Krankheiten oder das Klima informieren. Dementsprechend ist auch die passende Kleidung zu wählen, je nachdem ob am Zielort dünne, kurze Kleider benötigt werden oder man sich temperaturbedingt doch lieber in warme, lange Kleidung hüllen möchte.

Wir empfehlen eine Reiseapotheke mitzunehmen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

In einigen Ländern ist auch die Sicherheit für Touristen ein wichtiges Thema, über das man sich im Vorhinein informieren sollte um gegebenenfalls potentiell gefährliche Gegenden zu meiden oder das Verhalten in Gefahrensituationen überdenken zu können. Bitte bedenken Sie bei der Planung Ihrer Fernreise auch mögliche Naturkatastrophen die vor Ort vorkommen könnten (wie etwa ein Vulkanausbruch).

Buchen Sie sicher, einfach und billig Ihren Traumurlaub mit Marti Reisen, Ihrem Reisespezialisten.

Bestpreisgarantie

Wir bieten Ihnen den besten Preis

24h Kundenservice

Wir stehen Ihnen jederzeit kostenlos zur Verfügung

Große Auswahl

Wir bieten Ihnen über 65.000 Hotels zur Auswahl