All-Inclusive Portugal – Eine Auswahl der beliebtesten Hotels

Was bedeutet All inclusive?

All Inclusive Urlaub ist eine Pauschalreise, in der sowohl der Flug, die Unterkunft als auch die Verpflegung am Urlaubsort inkludiert ist. Der Urlaubsgast erhält somit ein Rundum-sorglos-Paket vor Ort und muss sich um nichts mehr kümmern.

Portugal – Urlaub auf der iberischen Halbinsel

Das Land Portugal ist ein facetten- und abwechslungsreiches Urlaubsziel, das Strandurlaub, Städtetrips oder auch Aktivferien ermöglicht. Während der Norden relativ kühl und tendenziell feucht ist, bietet der Süden mediterranes Klima und heiße Sommer, die an der Algarve genossen werden können. Die Azoren als auch die Insel Madeira gehören ebenfalls zu Portugal.

Das Festland grenzt im Osten an Spanien, der Westen als auch Süden an den Atlantik. Die Hauptstadt Lissabon ist eine beliebte Destination bei Städtereisenden, das schöne Porto ist ebenfalls sehenswert!

Allgemein leben in Portugal ca. 11 Millionen Menschen auf einer Fläche von über 92.000 km², die generelle Einstellung ist sehr entspannt, freundlich und entschleunigt. Das Land ist generell bedeutend günstiger als der westeuropäische Durchschnitt, wer rechtzeitig bucht kann auch bei Flug und Unterkunft bedeutend sparen.

Portugal ist in zwei- bis dreieinhalb Stunden mit dem Flugzeug erreichbar, mit etwas Glück bzw. bei rechtzeitiger Buchung gibt es ein gutes Angebot an Direktflügen!

Anschließend stellt Marti Reisen Ihnen die beliebtesten Regionen Portugals vor:

Die Sonnenseite Portugals: Die Algarve

Die südlichste Region des Landes wird durch den Rio Guadiana von Spanien abgegrenzt bzw. durch den Atlantischen Ozean im Westen sowie dem Süden. Die Gegend ist als optimaler Surfspot als auch für Badeferien bekannt, die wunderschöne Küste wechselt zwischen steinigen Küstenbereichen, Sandstränden sowie Steilküsten.

Folgt man der Küste im Süden Richtung Spanien, wird das atlantische Klima wieder mediterraner und das Meer ruhiger. Diese Region ist optimal für Urlaub mit Kindern!

Portugals Städte

Lissabon ist nicht nur kulturell, sondern auch architektonisch eine absolute Sehenswürdigkeit! Die Hauptstadt ist geprägt von historischen Must-Sees, den Kopfsteinpflasterstrassen, die das alte Stadtbild geprägt haben, sowie den landestypischen Fado Kneipen.

Portugal ist als Reiseziel nicht nur für einen Badeurlaub interessant, denn auch kulturell hat das Land einiges zu bieten. Portugiesische Städte wie die Hauptstadt Lissabon und Porto begeistern durch ihr besonderes Flair.

Nur 50 km von der Hauptstadt entfernt liegt Ericeira, ein Surfspot, der auch für Städtetrips und Badeurlaub sehr attraktiv ist.

Portugals zweitgrößte Hauptstadt, Porto, wird auch die „heimliche“ Hauptstadt Portugals genannt: 2001 zu Europas Kulturhauptstadt ernannt beeindruckt sie mit der historischen Altstadt – welche als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt ist – sowie dem Altstadtviertel Ribeira.

Das „grüne“ Portugal: Der Norden des Landes

Olivenbäume, Pinienwälder, Weinbaugebiete und üppig grüne Vegetation prägen das Landschaftsbild des kühlen Nordens. Das Zentrum des Landes ist für Bergurlaub, Ausflüge ins Grüne und sogar Wintersport prädestiniert. In der Region Alenteja finden Sie traumhafte Strände, rurale Bergdörfer und historische Städte umgeben von weitläufigen Sonnenblumenfeldern.

Die Inseln Portugals

Im Vergleich zu anderen Inselgruppen sind die Azoren als auch Madeira noch touristisch relativ unerfasst. In jeden Fall lohnt es sich, per Schiff einen mehrtägigen Ausflug zu planen, spontan eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden gestaltet sich im Normalfall relativ einfach.

Madeira ist bei Wanderbegeisterten und Bergsteigern sehr gefragt, die Nachbarinsel Porto Santo verspricht mit seinen exzellenten Stränden wunderbares Badevergnügen.

Auf den Azoren warten natürliche Landschaften und viel wilde Natur. Die vulkanischen Inseln beheimaten Lavaküsten, Blumenfelder, tosende Wasserfälle sowie die Möglichkeit, Meeressäuger und Schildkröten zu sichten.

Must-Sees in Ihrem Portugal Urlaub

Neben den großen Städten Portugals gibt es kleinere Destinationen wie die Stadt Sagres, die einen charmanten Eindruck in das ursprüngliche Portugal eröffnet. Unweit davon liegt Cape Saint Vincent, des wohl besten Ortes in Portugal, um den Sonnenuntergang zu beobachten, ein wahres Spektakel das täglich aufs Neue von Touristen, als auch Einheimischen zelebriert wird.  

Wer in Lagos einen Stopp einplant, sollte sich ein traditionelles Essen oder auch eine Bootstour entlang der Felsformationen der Ponta da Piedade gönnen. Rund um Lagos besteht auch die Möglichkeit, vom Boot aus Wale bzw. Delfine zu beobachten, ein sehenswertes Naturschauspiel.

Die Mandelblüte, die von Februar bis März im Norden von Portugal zu beobachten ist, oder auch die Weinberge des Douro Tals, in dem der famose Portwein angebaut wird, sind weitere Highlights des Landes. 

Aktivurlaub in Portugal

Wassersportarten sind in den Küstenregionen gang und gebe, zusätzlich bieten die meisten Hotelanlagen in Portugal Tennisplätze und unterschiedliche Sportmöglichkeiten an. Die Küste bietet sich optimal für Rennradfahrer an, Surfen, Mountainbike oder Golf sind ebenfalls gut etabliert.

Ein paar der beliebtesten Surfregionen sind rund um die Stadt Porto, die Algarva im Umfeld der Stadt Sagres, sowie die Bigwave Destination nahe Nazaré, wo man je nach Bedingungen eine der größten, surfbaren Wellen weltweit vorfinden kann. Allgemein kann, je nach Region, das ganze Jahr über in Portugal gesurft werden.

Portugal – Die optimale Reisezeit

Das Land ist ganzjährig eine tolle Urlaubsdestination, und je nachdem welche Art Urlaub Sie planen, können Sie zwischen den verschiedenen, sich klimatisch unterscheidenden Gebieten wählen. Im Norden des Landes ist die beste Zeit für Strandurlaub zwischen Juli und August, im Süden dauert die Saison bis Oktober.

Der vom Atlantik kommende Wind macht die Hitze an der Algarve angenehm. Skifahrer können im Winter in der Bergregion des Nordostens mit einer Menge Schnee und den optimalen Wintersportbedingungen rechnen.

Auf Portugals Inseln erwartet Sie ein gemäßigtes Klima, welches einen Urlaub ganzjährig möglich macht. Der Frühling ist für Städtereisen empfehlenswert, Rundreisen werden eher abseits der Hauptsaison empfohlen.

Was beinhaltet All Inclusive und welche Arten gibt es?

All Inclusive beinhaltet neben der Verpflegung (Frühstück, Mittag- & Abendessen) in Buffetform meist ortsübliche alkoholische (wie etwa Bier und Wein) und alkoholfreie Getränke (Softdrinks).

Je nach Angebot müssen importierte Getränke wie Spirituosen vom Kunden extra bezahlt werden. Abhängig vom Reiseveranstalter können weitere Zusatzleistungen wie Snacks, Kuchen und Eis angeboten werden. À-la-carte-Essen (also Gerichte aus der Speisekarte) muss großteils extra bezahlt werden, jedoch sind Trinkgelder für das Personal bereits im Preis des All Inclusive Pakets inbegriffen.

All Inclusive Light (oder auch als All Inclusive Soft bekannt) ist eine weniger umfangreiche Art des All Inclusive Pakets. Oft ist die Auswahl an Getränken und am Buffet geringer. Viele Zusatzleistungen wie Kuchen und Eis sind bei All Inclusive Light nicht mit inbegriffen. Auch können alkoholische Getränke im Paket nicht inkludiert sein. Tipp: Die Leistungen müssen vom Reiseveranstalter in Ihren Reiseunterlagen beschrieben sein.

All Inclusive Plus (oder All Inclusive Premium / All Inclusive Ultra) beinhaltet umfangreiche Zusatzleistungen. Verpflegung inklusive Getränke sind 24 Stunden am Tag verfügbar. Neben dem Buffetessen können Gäste des Hotels auch Gerichte von der Speisekarte ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen. Oft werden auch weitere Leistungen wie ein kostenloser Shuttle-Service, Wellnessbehandlungen und reservierte Liegen im All Inclusive Plus Paket angeboten. Dies ist jedoch vom Reiseveranstalter abhängig.

Wo macht man am besten All Inclusive Urlaub?

Die beliebteste Region für einen All Inclusive Urlaub ist die Türkei. Dort bekommen Reisende das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Viele türkische Hotels haben sich auf den All Inclusive Urlaub für Familien mit Kindern, aber auch Pärchen spezialisiert und bieten umfassende Pakete an. Im Sommer eignen sich neben der Türkei auch Griechenland, Mallorca und Bulgarien als weitere Destinationen. Im Winter sind Ägypten und die Kanaren für eine All Inclusive Reise sehr empfehlenswert. Besonders in weniger zentral gelegenen Regionen und für einen klassischen Strandurlaub eignet sich All Inclusive.

Was kostet ein All Inclusive Urlaub?

Bei einem All Inclusive Urlaub  bekommt man viel Urlaub für wenig Geld. Da alle Leistungen wie Flug, Unterkunft und Verpflegung bereits inkludiert sind, hat man die volle Kostenkontrolle. Je nach Destination und Reisezeit muss eine All Inclusive Reise kein Vermögen kosten.

Einen Urlaub in Ägypten bekommt man im Winter bereits ab € 200 und wer bei einer Fernreise länger verreist, der spart so richtig. Einen All Inclusive Urlaub in der Dominikanischen Republik kann man für 14 Tage schon ab € 1.000 genießen. In der Nebensaison spart man am meisten, jedoch finden sich auch in den Sommerferien zahlreiche All Inclusive Hotels bereits ab € 300.

Wo sind die günstigsten All Inclusive Angebote oder Zielgebiete?

Wer besonders günstig All Inclusive verreisen will, für den eigenen sich im Sommer vor allem die Türkei und Bulgarien. Aber auch in Griechenland kann man sparen, wenn man seinen All Inclusive Urlaub Last Minute bucht. Im Winter gibt es vor allem für Ägypten immer tolle All Inclusive Schnäppchen mit Sonnenscheingarantie.

Aber auch die Dominikanische Republik ist bei Urlaubern sehr beliebt. Das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis macht den All Inclusive Urlaub in der Karibik unvergesslich.

Buchen Sie sicher, einfach und billig Ihren Traumurlaub mit Marti Reisen, Ihrem Reisespezialisten.

Bestpreisgarantie

Wir bieten Ihnen den besten Preis

24h Kundenservice

Wir stehen Ihnen jederzeit kostenlos zur Verfügung

Große Auswahl

Wir bieten Ihnen über 65.000 Hotels zur Auswahl