All Inclusive Hotels Malta & Gozo & Comino 2020 günstig online buchen!

All-Inclusive Malta & Gozo & Comino – Eine Auswahl der beliebtesten Hotels

Was bedeutet All inclusive?

All Inclusive Urlaub ist eine Pauschalreise, in der sowohl der Flug, die Unterkunft als auch die Verpflegung am Urlaubsort inkludiert ist. Der Urlaubsgast erhält somit ein Rundum-sorglos-Paket vor Ort und muss sich um nichts mehr kümmern.

Malta wartet auf Sie!

Auf der Insel Malta ergeben sich verschiedene Möglichkeiten, seinen Urlaub zu verbringen: Neben der schönen Strände und den unzähligen Wassersportmöglichkeiten können Sie Maltas Unterwasserwelt beim Tauchen und Schnorcheln entdecken, historische Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Valetta bewundern oder die schöne Landschaft erkunden.

Malta gehört zu einer im europäischen Mittelmeer gelegenen Inselgruppe, dem maltesischen Archipel. Sie ist neben den kleineren Inseln Gozo und Comino die Hauptinsel des Archipels und erstreckt sich über eine Länge von 25 km und einer Breite von 13 km. Malta gehört seit 2004 zur Europäischen Union und verwendet den Euro als Währungseinheit. Mit Englisch hat man keinerlei Probleme, sich auf Malta zu verständigen.

Strände und Kultur

Die Insel bietet viele Möglichkeiten, seinen Urlaub aktiv zu verbringen oder am Strand zu entspannen. Es gibt viele Wassersportaktivitäten die es auszuprobieren gilt und Sightseeing Highlights wie die zahlreichen Ruinen oder historischen Bauwerke.

Malta ist zwar eine steinige Insel, trotzdem findet man hier traumhafte Sandstrände. Golden Bay ist einer der berühmtesten, in einer Bucht gelegenen Strände mit feinem Sandstrand. Neben Restaurants und kleinen Snackbars gibt es hier Souvenirgeschäfte und die Möglichkeit, Paragliding auszuprobieren.

Die Armier Bay ist mit seinem sanften Wasser und seichten Stränden ein Geheimtipp der Einheimischen und bei Familien besonders beliebt.

Wer Lust auf einen Ausflug hat kann beispielsweise die Nebeninsel Gozo besuchen, dessen Ramla Bay ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Sightseeing auf Malta

Die Hauptstadt Valetta ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Der Großmeisterpalast ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Maltas. Ein Teil des Palastes dient heute noch als Regierungssitz und ist für Touristen zugänglich. Die St. Johns-Co Kathedrale im historischen Stadtkern von Valetta, welcher unter Denkmalschutz steht, ist seit 1578 die Hauptkirche des Malteserordens und bietet eine beeindruckende Innengestaltung.

Zahlreiche, auf der Insel situierte Tempel wie der Hagar Qim, was übersetzt Stehende Steine bedeutet, ist ein seit ca. 3200 vor Christus bestehender Tempel, der als Kulturzentrum seiner Zeit gilt. Wer das berühmte Hypogäum von Tarxien besuchen möchte muss seine Tickets vorbestellen, die prähistorische Tempelanlage ist besonders gefragt und bei Besuchern beliebt.

Die sich im Norden der Insel befindende Blaue Grotte kann per Boot besichtigt werden. Eine ca. 20minütige Tour führt durch das klare, türkise Wasser der Grotte.

Dank des maltesischen Ritterordens gibt es zahlreiche historische Bauwerke, die die Insel prägen.

Der Tourismus Maltas ist heute besonders bei Sprachreisenden beliebt.

Neben der Hauptstadt Valetta bieten auch die kleineren Küstenstädte und Fischerdörfer viele Restaurants und Möglichkeiten, Maltas Nachtleben zu genießen. Die Stadt Marsaxlokk beispielsweise beheimatet einen wunderschönen Hafen, in dem viele Bars und Restaurants gelegen sind.

Die Anreise nach Malta

Die Insel kann per Flugzeug in zwei bis drei Stunden erreicht werden. In der Hauptsaison werden von verschiedenen Airlines Direktflüge zum einzigen Flughafen Maltas angeboten. Dieser befindet sich rund fünf Kilometer außerhalb der Hauptstadt Valetta, welche per Taxi oder mit den regelmäßig fahrenden Flughafenbussen erreicht werden kann.

Allgemein ist die gesamte Insel mit einem guten, öffentlichen Verkehrsnetz ausgestattet, was die Benützung der eher kostspieligen Taxis nicht zwingend nötig macht. Wer die Insel vom Festland aus per Boot ansteuern möchte kann das mit verschiedensten Fährenunternehmen machen, die wöchentliche Abfahrten von den italienischen Hafenstädten Catania, Genua oder Salerno machen.

Weiter kann Malta auch vom spanischen Valencia aus erreicht werden. Je nach Destination dauert die Überfahrt von Spanien bzw. Italien nach Malta zwischen 90min und 2 Tagen.

Was beinhaltet All Inclusive und welche Arten gibt es?

All Inclusive beinhaltet neben der Verpflegung (Frühstück, Mittag- & Abendessen) in Buffetform meist ortsübliche alkoholische (wie etwa Bier und Wein) und alkoholfreie Getränke (Softdrinks).

Je nach Angebot müssen importierte Getränke wie Spirituosen vom Kunden extra bezahlt werden. Abhängig vom Reiseveranstalter können weitere Zusatzleistungen wie Snacks, Kuchen und Eis angeboten werden. À-la-carte-Essen (also Gerichte aus der Speisekarte) muss großteils extra bezahlt werden, jedoch sind Trinkgelder für das Personal bereits im Preis des All Inclusive Pakets inbegriffen.

All Inclusive Light (oder auch als All Inclusive Soft bekannt) ist eine weniger umfangreiche Art des All Inclusive Pakets. Oft ist die Auswahl an Getränken und am Buffet geringer. Viele Zusatzleistungen wie Kuchen und Eis sind bei All Inclusive Light nicht mit inbegriffen. Auch können alkoholische Getränke im Paket nicht inkludiert sein. Tipp: Die Leistungen müssen vom Reiseveranstalter in Ihren Reiseunterlagen beschrieben sein.

All Inclusive Plus (oder All Inclusive Premium / All Inclusive Ultra) beinhaltet umfangreiche Zusatzleistungen. Verpflegung inklusive Getränke sind 24 Stunden am Tag verfügbar. Neben dem Buffetessen können Gäste des Hotels auch Gerichte von der Speisekarte ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen. Oft werden auch weitere Leistungen wie ein kostenloser Shuttle-Service, Wellnessbehandlungen und reservierte Liegen im All Inclusive Plus Paket angeboten. Dies ist jedoch vom Reiseveranstalter abhängig.

Wo macht man am besten All Inclusive Urlaub?

Die beliebteste Region für einen All Inclusive Urlaub ist die Türkei. Dort bekommen Reisende das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Viele türkische Hotels haben sich auf den All Inclusive Urlaub für Familien mit Kindern, aber auch Pärchen spezialisiert und bieten umfassende Pakete an. Im Sommer eignen sich neben der Türkei auch Griechenland, Mallorca und Bulgarien als weitere Destinationen. Im Winter sind Ägypten und die Kanaren für eine All Inclusive Reise sehr empfehlenswert. Besonders in weniger zentral gelegenen Regionen und für einen klassischen Strandurlaub eignet sich All Inclusive.

Was kostet ein All Inclusive Urlaub?

Bei einem All Inclusive Urlaub  bekommt man viel Urlaub für wenig Geld. Da alle Leistungen wie Flug, Unterkunft und Verpflegung bereits inkludiert sind, hat man die volle Kostenkontrolle. Je nach Destination und Reisezeit muss eine All Inclusive Reise kein Vermögen kosten.

Einen Urlaub in Ägypten bekommt man im Winter bereits ab € 200 und wer bei einer Fernreise länger verreist, der spart so richtig. Einen All Inclusive Urlaub in der Dominikanischen Republik kann man für 14 Tage schon ab € 1.000 genießen. In der Nebensaison spart man am meisten, jedoch finden sich auch in den Sommerferien zahlreiche All Inclusive Hotels bereits ab € 300.

Wo sind die günstigsten All Inclusive Angebote oder Zielgebiete?

Wer besonders günstig All Inclusive verreisen will, für den eigenen sich im Sommer vor allem die Türkei und Bulgarien. Aber auch in Griechenland kann man sparen, wenn man seinen All Inclusive Urlaub Last Minute bucht. Im Winter gibt es vor allem für Ägypten immer tolle All Inclusive Schnäppchen mit Sonnenscheingarantie.

Aber auch die Dominikanische Republik ist bei Urlaubern sehr beliebt. Das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis macht den All Inclusive Urlaub in der Karibik unvergesslich.

Buchen Sie sicher, einfach und billig Ihren Traumurlaub mit Marti Reisen, Ihrem Reisespezialisten.

Bestpreisgarantie

Wir bieten Ihnen den besten Preis

24h Kundenservice

Wir stehen Ihnen jederzeit kostenlos zur Verfügung

Große Auswahl

Wir bieten Ihnen über 65.000 Hotels zur Auswahl